Tour Barock... entdecken Sie die Stationen der BarockStraße.

Ev. Pfarrhaus Heusweiler

Das Alte evangelische Pfarrhaus in Heusweiler wurde von der fürstlich nassauisch-saarbrückischen Baudirektion unter Friedrich Joachim Stengel geplant und 1773 bis 1775 im Auftrag des Stifts St. Arnual – anstelle eines Vorgängerbaus von 1697 – in der Nähe der Evangelischen Kirche (Ursprung 15. Jh.) errichtet.

Zum damaligen Pfarrhof gehörten – heute nicht mehr erhalten – eine Scheune, in der Getreide, Hülsenfrüchte o.a. gelagert wurden – Teil des dem evangelischen Landpfarrers in jener Zeit für seine geistlichen Dienste zustehenden Zehnten - , sowie Stallungen und Hof, die von der Pfarrersfrau zur Viehhaltung genutzt wurden. Als wertvolles Dokument aus der Erbauungszeit ist bis heute die Baukostenabrechnung des Heusweiler Pfarrhauses erhalten, die wertvolle Aufschlüsse über Baumeister und Handwerker sowie über deren Entlohnung und Finanzierung gibt.

Seit seiner Sanierung im Jahre 1998 ist das Alte Pfarrhaus Sitz des Evangelischen Schulreferates der Kirchenkreise Ottweiler, Saarbrücken und Völklingen.

  • Außenbesichtigung des Pfarrhauses: jederzeit
  • Innenbesichtigung des Gebäudes - mit nur z.T. originaler Bausubstanz (Mauerwerk, Kellergewölbe, Treppen, Türen, Fenster und Dachstuhl) - nur in Absprache mit dem Evangelischen Schulreferat Tel. 06806/952830
Bildbeschreibung

Der gute Tipp

Ein Bummel rund um den Heusweiler Markt

Nahe dem Alten evangelischen Pfarrhaus lädt der schöne neu gestaltete Heusweiler Marktplatz zum Verweilen ein. Gegenüber dem Alten evangelischen Pfarrhaus die Evangelische Pfarrkirche mit Rechteckchor aus dem 15. Jh., barockes Schiff 1912 durch Neubau ersetzt, sehenswert auch der Sakramentsschrein aus dem 15. Jh. und der Pfarrergrabstein von 1728, Besichtigung nach telefonischer Anmeldung: 06806/951380. Durch den hübschen Herrgottswinkel hinter der Kirche geht es zum Marktplatz zurück.