Tour Barock... entdecken Sie die Stationen der BarockStraße.
Saarbrücken - 17.01.2015

Mondscheintouren für Genießer

Vielfältige und nicht alltägliche Gaumenfreuden genießen, auf unterhaltsame Art viel Neues erfahren sowie glanzvolle Höhepunkte der Regionalkultur erleben – all das können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Mondscheintouren für Genießer“ durch Saarbrücken

Dabei vereinen die „Mondscheintouren für Genießer“ vieles von dem, was die Genuss-, Erlebnis- und Kulturregion zwischen Saar, Pfalz und Mosel auszeichnet: So mischen sich entlang dieses kulinarisch-kulturellen Stadtspaziergangs feinste Gaumenfreuden mit barockem Glanz, Lebensart mit Altstadtatmosphäre – und ist man en passant auf einem Abschnitt von Europas bedeutendster Kulturstraße – dem von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärten Jakobsweg – sowie dem 7. Längengrad Ost unterwegs. Daneben entdeckt man am Weg allerlei weitere, mitunter eher unbekannte Perlen.

Die „Mondscheintouren für Genießer“ finden an ausgewählten Terminen jeweils mittwochs, donnerstags und samstags statt und bieten jedes Mal ein eigenes „Genuss-Thema des Abends“ sowie im Vorfeld unterschiedliche, darauf bezogene Entdeckungstouren durch Saarbrücken.

Die bewusst alle Sinne ansprechenden Touren beginnen stets an einem der schönsten deutschen Barock-Ensembles: der eindrucksvollen Ludwigskirche mit dem sie umgebenden Platz. Von dort aus führt ein Abendspaziergang zum Saarbrücker Schloss, wo ausgewählte Museen und der Garten besucht werden, bevor es auf die gegenüberliegende Saarseite nach St. Johann geht. Dort können sich die Gäste im 1812 erbauten, ehemals als Pfarrhaus genutzten Domicil Leidinger auf eine kulinarisch-genussvolle Soirée freuen. Diese beginnt mit einem Empfang im historischen Weinkeller, wo ein Winzersekt von der saarländischen Obermosel auf den weiteren Abend einstimmt. Anschließend wird ein aus zwei Gängen bestehendes, exklusiv nach regionalem Originalrezept von 1769 zubereitetes Überraschungsmenü samt begleitendem Premium-Wein aus der Region serviert.

Bei den mittwochs stattfindenden Mondscheintouren besuchen Sie die „Schatzkammer des Saarlandes“, erfahren dort entlang ausgewählter Exponate mehr über markante Kapitel der Regional- und Weltgeschichte und machen unter anderem Bekanntschaft mit der Tafelkultur des Barocks.

Jeweils donnerstags erzählt Ihnen Armin Schönenberger in seiner Eigenschaft als erster und bislang einziger Wasser-Sommelier des Saarlandes und Gebietsvertriebsleiter des im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau beheimateten Rilchinger Gesundbrunnens ebenso kompetent wie unterhaltsam allerlei Wissenswertes rund um das „Lebenselixier Wasser“. Am Donnerstag steht zudem ein Besuch des Historischen Museums Saar mit den beeindruckenden unterirdischen Kasematten des vormaligen Saarbrücker Renaissance-Schlosses auf dem Programm.

Das „Genuss-Thema des Abends“ bilden an den Samstagen ausgewählte Premium-Weine von Obermosel und Saar sowie die handwerklich-traditionell hergestellten Käsespezialitäten der Dorf- und Schaukäserei Hirztaler (Illingen-Hirzweiler). Da Petra und Jörg Michael Fries neben ihrer Käserei auch einen „Archehof“ mit vom Aussterben bedrohten Tierrassen unterhalten, kann man zudem Interessantes „rund ums liebe Vieh“ und „Slow Food“ erfahren. Zuvor lernen Sie auf den Spuren des großen Baumeisters Friedrich Joachim Stengel das (nicht nur) barocke Saarbrücken, seine schönsten Plätze und manch eher verborgenen Winkel der saarländischen Landeshauptstadt kennen.

Der kulinarische Teil des Abends endet mittwochs, donnerstags und samstags immer mit einem „Coffee à la baroque“, begleitend dazu wird „Weingebackenes“ nach Rezept des 18. Jahrhunderts gereicht. Anschließend erschließt ein Dämmerspaziergang rund um den St. Johanner Markt manch verborgene Facette einer – scheinbar – vertrauten Stadt. Durch die stimmungsvoll beleuchteten Gassen und Straßen der Altstadt führt der Mondscheinspaziergang schließlich zum Stammhaus der 1702 gegründeten Brauerei Bruch, wo dieser anregend-kurzweilige Abend bei einem frisch gebrauten Hausbier ausklingt. Wahlweise klingt der Abend in dem traditionsreichen „Gasthaus Zahm“ aus.

Im Kostenbeitrag von 37,90 Euro je Person enthalten sind ein Zwei-Gänge-Menü nach regionalem Originalrezept von 1769 mit begleitendem Wein, Wasser und einem Sektempfang, sowie die Teilnahme am jeweiligen Degustations-Vortrag des Abends, die fachkundige Führung durch das (nicht nur) barocke St. Johann und Alt-Saarbrücken mit Museumsbesuch, ein frisches Bruch-Bier (0,2 l) oder ein gleichwertiges alkoholfreies Getränk zum Ausklang sowie umfangreiches weiterführendes Informationsmaterial.

Da die Zahl der Teilnehmer an dieser Veranstaltung aus organisatorischen Gründen begrenzt und das Interesse erfahrungsgemäß groß ist, wird eine verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung unter Telefon (06 81) 93 27-0 dringend empfohlen (es gilt die Reihenfolge des Anmeldeeingangs). Persönliche Teilnahmekarten sind zudem im Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr) bei Ticket Regional unter www.ticket-regional.de erhältlich.

Änderungen vorbehalten.

Bildbeschreibung