Tour Barock... entdecken Sie die Stationen der BarockStraße.
Zweibrücken - 03.12.2017

Matinee mit dem Zweibrücker Mozartklavier

Christof Heringer spielt Alte Klaviermusik von u.a. Purcell, Bach, Cimarosa und Mozart.

Sonntag, 3. Dezember 2017, 11:15 Uhr, Stadtmuseum Zweibrücken

Programm:
Henry Purcell (1659-1695) Suite in a-Moll Z 663
Prelude - Almand - Corant - Saraband
Carlos Seixas (1702-1742) Drei alte portugiesische Klavierstücke
Toccata c-moll - Menuett I & II - Giga g-moll
Christof Heringer (1961*) Aus dem Pirmasenser Klavierbüchlein
Gesang des heiligen Pirminius
Johann Sebastian Bach (1685-1750) Vier Einzelsätze aus den Cellosuiten für Klavier bearbeitet von Christof Heringer
Sarabande - Bourrée (Suite III) - Allemande - Courante (Suite V)
Lautensuite in der Fassung für Cembalo
Prelude - Allemande - Courante - Sarabande - Bourrée - Gigue
Roman Johan Helmich (1694-1758) Sonate d-moll Moderato
Domenico Cimarosa (1749-1801) 8 kleine Sonaten
Wolfgang Amadeus Mozart Thema & Variationen über
(1756-1791) Morgen kommt der Weihnachtsmann
Fantasie d-Moll KV 397
Änderungen vorbehalten!

Christof Heringer, Jahrgang 1961, aufgewachsen in Niedersimten, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 8 Jahren, Studium an der Pfälzischen Musikakademie Speyer (Klavier und Musiktheorie) und der Bundesakademie Trossingen (Elektronische Tasteninstrumente). Pianist, Komponist und Pädagoge.
Er ist Gewinner des „Performing Arts Contest 1986“ der US Community Pirmasens. 2001 erhielt er für sein Jazzpianospiel die Auszeichnung „Coin of Exellence“.
Auf Einladung konzertierte er u.a.: im SWR Fernsehen in Baden-Baden
beim SR Fernsehen im Kulturspiegel
mit Manu Katché beim Jazz – Transfer Festival Saarbrücken
im Jazzclub U Malého Glena in Prag
Er schreibt Klavier solo Musik, komponiert und arrangiert ebenfalls die Musik für sein Jazztrio. Sein Klavierwerk wurde unter dem Titel „Short Pieces“ veröffentlicht.
Seit 1986 ist er als Lehrer für Klavier, Elektronische Tasteninstrumente und Ensembles an der Musikschule des Landkreises Südwestpfalz tätig.
2015 veröffentlichte er das “Pirmasenser Klavierbüchlein“, mit 22 Preludes für Klavier solo, eine Hommage an die Stadt Pirmasens und den Landkreis Südwestpfalz.
Unter dem Titel „Forum Claviarum“ veröffentlichte er 2013 eine CD, welche die Klaviermusik Johann Sebastian Bachs und anderer klassischer Komponisten mit der Musik von zeitgenössischen Jazzkomponisten, wie Miles Davis, Keith Jarrett, Dave Brubeck und Chick Corea, vereint. Die CD enthält 21 Klaviertitel. Das Gesamtklavierwerk umfasst 64 Kompositionen und ist beim Label Chaos in Ludwigsburg erschienen.
Erste CD „Work“ 1991
Weitere Veröffentlichungen:
„Songs for my Wife“ 1997, „Mistral“ 2000, “Alte Musik im Neuen Gewand” 2000, „Nightlines“ 2001, „Liederzirkus Maximus” 2002, „Short Pieces“ 2003 (Label Chaos),„Early Days“ 2005, „Variations“ 2006 (Label Chaos), „Realize“ 2006 (Label Chaos),„Quartets & Trios“ 2012 (Label Chaos), „Forum Claviarum“ 2013 (Label Chaos).
Weitere Infos unter: www.c-heringer.de